Herzlich Willkommen

im Pensionsstall Hoyer

Das sagen unsere Pensionsgäste über uns

Carolin mit Florentano

Bin nun seit 17 Jahren in dem Stall  und was soll ich sagen immer noch sehr glücklich dort. Mein Pferd fühlt sich dort sehr wohl. Es ist ein ruhiger familiärer Stall was ich sehr zu schätzen weiß. Man kann immer alles nutzen (Halle, Platz), keine Zeitbeschränkung, wenn man schichten muss ein großer Pluspunkt. Reitunterricht und Beritt sehr gut und günstig und auch für ältere Pferde sehr gut geeignet. Service und Betreuung der Pferde in all den Jahren immer toll gewesen. Dass die Pferd auf die Koppel gebracht werden, dass wenn das Pferd Medikamente braucht diese gegeben werden und immer jemand da ist den man fragen kann, wenn man ein Problem mit dem Pferd hat. Man muss für nichts extra bezahlen was heute keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Man fühlt sich gut aufgehoben und ist sicher dass das Pferd gut versorgt ist. Für einen super Stall, nette Stallgemeinschaft und wirklich tolle Stallbesitzer nehme ich gerne den Weg von 30 km pro Strecke in kauf.

 Susanne mit Flicka

Für uns ist dieser Stall ein echter Glücksgriff!
„Alles zum Wohle des Pferdes!“ hatte Mick Hoyer mir versprochen, als ich den Stall im November 2015 besichtigt habe und dieses Versprechen hält Familie Hoyer jeden Tag!
Mein Pferd ist hier rundum gut versorgt, sodass ich mir keine Sorgen machen muss, wenn ich mal nicht nach ihr schauen kann.
Halle, Reitplatz und Führanlage stehen nahezu immer zur Verfügung, egal ob ich früh morgens, mittags oder abends komme, es gibt keine zeitlichen Einschränkungen oder Ruhetage.
Das Gelände ist traumhaft und lädt auch zu schönen Spaziergängen ein.
Wir haben eine nette Stallgemeinschaft, mit der wir ab und an auch gerne mal gemeinsames Gelassenheitstraining oder Freispringen organisieren. Bei Problemen oder Fragen wird einem sofort geholfen, egal ob es dabei um Ausbildung, Futter oder Verletzungen geht. Jeder ist hier willkommen und man wird so angenommen wie man ist.
Ich genieße die Zeit hier sehr und kann wirklich sagen, dass ich hier alles gefunden habe, was ich gesucht hatte – und noch mehr.

Corinna mit Crissy

Crissy und ich sind seit Dezember 2015 im Pensionsstall Hoyer. Crissy war zum Zeitpunkt des Einzugs 19 Jahre und hatte eine Karriere als Springpferd hinter sich. Nach einem Jahr Weideaufenthalt sollte sie im Schulbetrieb laufen, aber das hat nicht funktioniert. Also habe ich die Stute übernommen und nach ca. 10 Jahren Reitpause wieder angefangen, zu reiten. Das klappt natürlich nicht so ohne weiteres. Ein Pferd, das nicht mehr rittig ist und ein Reiter, der nicht mehr richtig reiten kann – da gab es nur eine Lösung: Beritt fürs Pferd und Unterricht für den Reiter. Das hat auch Früchte getragen. Dank des hervorragenden Beritts von Mick Hoyer ist Crissy heute durchlässig und elastisch. Und ich kann es nachreiten. Jetzt macht Reiten wieder richtig Spaß!

Aber nicht nur die Rittigkeit war ein Thema, sondern auch Crissys Bronchitis, an der sie schon länger leidet. Das bedeutet, kein Stroh als Einstreu, Fütterung von nassem Heu und viel frische Luft. All das haben Hoyers berücksichtigt. Crissy steht auf Elefantengras und bekommt zweimal täglich gewaschenes Heu. Wenn es nicht regnet, wird sie von Frau Hoyer jeden Tag in die Führmaschine gestellt, so dass sie auf jeden Fall ihre Bewegung an der frischen Luft hat. Ihre Box mit Fenster zum Hof versorgt sie immer mit genügend Frischluft und Unterhaltung. Sie schaut die ganze Zeit raus, wenn sie in der Box steht...

...ansonsten verbringt sie die Nachmittage auf der Weide.

Mein Fazit: Wir fühlen uns hier sehr wohl und ein Ritt morgens früh auf dem Reitplatz mit Blick auf die Berge – das ist wie ein Tag Urlaub, selbst wenn man anschließend noch arbeiten muss!